Unser Test zum Samsung C27RG5 Curved Gaming Monitor

POSTED BY Benjamin Krause 22/10/2019 in Allgemeines
Post thumbnail

Mitte August 2019 veröffentlichte Samsung endlich den neuen Curved Gaming Monitor, der auf die Bezeichnung C27RG5 hört und allen Spielern den Wunsch nach einem reibungslosen Spielerlebnis an einem Curved Monitor erfüllen soll.

Und wer, wenn nicht Samsung wäre schon dazu in der Lage, um den Gamern diesen lange gehegten Wunsch endlich zu erfüllen? Denn schließlich gilt Samsung als einer der Vorreiter bei der Curved-Technologie, weshalb der C27RG5 dank 240 Hz und G-Sync bereits von der verbauten Technik so einiges auf dem Kasten hat.

Auf diese Weise verspricht der Samsung C27RG5 ein bislang unbekanntes Gaming-Erlebnis und das trotz der modernen Curved-Bauweise mitsamt dem gekrümmten Bildschirm.

Daher möchten wir den neuen Monitor Samsung im Folgenden einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen und dabei verraten, ob es sich bei diesem wirklich um den wahr gewordenen Traum für Spiele-Enthusiasten handelt.

Die technischen Daten des Samsung C27RG5

Samsung vermarktet seinen neuen Curved Gaming Monitor unter dem Spitznamen „The Beast“, was vor allem dem 27 Zoll Display mit einer Bildschirmdiagonale von 68,6 Zentimetern geschuldet ist.

Trotz dieser Ausmaße verbraucht der C27RG5 von Samsung allerdings nur etwa 48 kWh pro Jahr, womit dieser sogar noch unter die Energieklasse B fällt. Somit müssen sich Anwender auch keine Sorgen um die eigene Stromrechnung machen, da der Monitor im Standby-Modus gerade einmal unter 0,5 Watt verbraucht.

Für ein reibungsloses Gaming-Erlebnis soll dabei die Bildwiederholfrequenz von 240 Hertz sorgen, die flüssige und rasante Spieleaction sorgen, wobei das gekrümmte Display den Spieler noch mehr in das jeweilige Spiel hineinversetzen soll.

Zudem sollen die klar definierten Details im Sichtbereich auf Seiten des Spielers zu einer Entlastung der Augen beitragen und auf diese Weise eine höhere Konzentration ermöglichen.

Ein Manko könnte für besonders anspruchsvolle Gamer unter Umständen die Auflösung des Samsung Monitors von 1920 x 1080 Bildpunkten darstellen, welche sich an dem Samsung C27RG5 maximal wiedergeben lässt.

Bei dieser Auflösung spielt der 27 Zoll Bildschirm mit einer Krümmung von 1500R dann allerdings auch seine volle Stärke aus und ist laut Aussage von Nvidia komplett mit der G-Sync-Technologie kompatibel, was in der Folge für verzögerungsfreien Spielspaß sorgt, selbst auf der höchsten Auflösung und gleichzeitig niedriger Latenz.

Doch auch die Radeon FreeSync Technologie von AMD wird von dem Samsung Monitor ebenfalls unterstützt und soll zu einer reibungslosen Performance bei jeder Bildrate beitragen. Auf dies Weise muss man sich nicht über ständiges Ruckeln ärgern, sondern kann sich voll und ganz in das aktuelle Spiel vertiefen, ganz ohne irgendwelche störenden Nebenschauplätze.

Und dank des sogenannten Eye Save Modus und der Flicker Free Technologie sind auch lange Spielesessions in Zukunft ebenfalls kein Problem mehr. Hierbei reduziert der Samsung C27RG5 nämlich ganz automatisch die Blaulicht-Emission, wodurch Bildschirmflackern verringert werden kann, was in der Folge zu einer verminderten Erschöpfung des Spielers beiträgt. Denn wo man bei anderen Monitoren in dunklen Szenen oftmals nur wenig erkennen kann, sieht man bei dem Samsung C27RG5, dank dem Eye Save Modus und der Flicker Free Technologie in Zukunft deutlich mehr von den Details in der jeweiligen Spielwelt.

Daneben wird durch die Technologie des Verwendeten VA-Panels in dem Samsung C27RG5 zu jeder Zeit ein Kontrastverhältnis von 3000:1 gewährleistet, was für eine natürliche Anzeige von schwarzen Farben auf dem Bildschirm sorgt. Auf diese Weise erscheint schwarz auf dem Monitor immer auch als schwarz und nicht als ein dunkles grau, wie man diese bei vielen anderen Monitoren beobachten kann. Und auch die Anzeige von weiß erfolgt auf dem Samsung C27RG5 ebenfalls überaus natürlich.

Doch wie schlägt sich der Samsung C27RG5 nun eigentlich im aktiven Spielebetrieb? Und kann es dem Samsung C27RG5 vielleicht sogar gelingen in Zukunft als bester Gaming Monitor bezeichnet zu werden?

Dieser Frage möchten wir im Folgenden ein wenig ausführlicher auf den Grund gehen und zudem verraten, auf welche Weise und an welchen Geräten der neue Curved Gaming Monitor von Samsung verwendet werden kann.

Die Spieleleistung des Samsung C27RG5

Das ein großer Teil der Gamer heute noch auf einen konventionellen Monitor vertraut ist vor allem der Tatsachen geschuldet, das es sich bei den Curved Monitoren noch um eine relativ neue Technologie handelt, welche hier und da allerdings noch nicht vollends ausgereift ist.

Jedoch kann das eigene Sichtfeld bei einem Curved Monitor, im Gegensatz zu einem konventionellen Monitor, dank der Krümmung deutlich besser genutzt werden. So kann man an dem Samsung C27RG5 die Seiten deutlich besser im Blick behalten, was zu einer besseren Übersicht beim Zocken beiträgt.

Auf diese Weise macht es fast keinen Unterschied, ob man einen schnellen Shooter oder eine Sportsimulation an dem Monitor spielt, da sich sämtliche Bewegungen einwandfrei erkennen lassen und es auch nicht zu Verzögerungen bei der Anzeige kommt. Denn wenn es in einer Multiplayer-Partie im Internet gerade heiß hergeht, dann sind Schlieren auf dem Bildschirm mit Sicherheit das letzte, was man in diesem Moment braucht.

Doch der Samsung C27RG5 zeigt in unserem Test fast keinerlei Schwächen und stellt zuverlässig sämtliche Spiele äußerst detailreich und ohne Verzögerungen oder Ruckler auf dem Bildschirm dar.

Und dabei spielt es auch überhaupt keine Rolle, ob es sich bei dem jeweiligen Spiel um einen grafisch eher anspruchslosen Titel, wie PUBG oder um das aktuelle Call of Duty handelt, an dem man sich mit höchsten Grafikeinstellungen auf dem Monitor erfreuen kann, zumindest, sofern die Leistung des eigenen PCs hierfür ausreicht.

Daneben lassen sich selbstverständlich auch Spielkonsolen über den HDMI Anschluss des Monitors mit diesem verbinden, sodass man auch die eigenen Playstation oder X-Box Games in Zukunft ebenfalls an dem Curved Gaming Monitor von Samsung genießen kann.

Wahlweise lassen sich an dem Bildschirm zudem sogar eigene Einstellungen für bestimmte Spiele vornehmen, von denen bis zu drei direkt gespeichert werden können.

Und dank der von Samsung als „Low Input Lag Modus“ betitelten Funktion, lässt sich an dem C27RG5 die Eingabeverzögerung, zwischen einer Eingabe und der Anzeige auf dem Bildschirm, ebenfalls reduzieren.

Dies kann einem in der Folge dabei helfen, präzisiere Treffer in Shootern zu erzielen, was gemeinsam mit einer hohen „Refresh Rate“ einen großen Teil zu einem intensiven Spielerlebnis beisteuert.

Doch ob dies bereits ausreicht, um dem Samsung C27RG5 den Titel „bester Gaming Monitor“ zu verleihen?

Bleibt zuletzt noch die Frage nach der Optik und den Anschlussmöglichkeiten des neuen Samsung Monitors, die für viele Spieler ebenfalls ein Kaufargument darstellen können.

Die Optik und Anschlussmöglichkeiten des Samsung C27RG5

Optisch macht der Samsung Curved Monitor mit seinem 27 Zoll Display auf fast jedem Schreibtisch eine ausgesprochen gute Figur und es lassen sich sogar zwei oder mehr Monitore an einem Computer verwenden.

Neben der 27 Zoll Ausführung ist der Monitor zudem auch in einer kompakteren 24 Zoll Variante, unter der Bezeichnung C24RG5 erhältlich, welcher zudem auch ein paar Euro günstiger erhältlich ist, doch ebenfalls über eine maximale Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln verfügt.

Im Gegensatz zu dem größeren Modell verfügt die 24 Zoll Ausführung über einen komplett schwarzen Rahmen, während das 27 Zoll Modell am unteren Bildschirmrand in Grau gehalten wurde.

Und wie der Bildschirm selbst kommt auch der Standfuß bei dem Monitor ebenfalls gekrümmt daher, sodass sich dieser nahtlos an das restliche Design anpasst. Dieser Fuß lässt sich dabei zwischen -2 und 15 Grad neigen und kann somit an die eigenen Vorlieben beim Zocken angepasst werden.

Unter den Anschlüssen, über die der Curved Gaming Monitor von Samsung auf der Rückseite verfügt, befindet sich neben einem Display Port 1.2 zudem zwei HDMI 2.0, sowie ein 3,5-mm Audio Port.

Und nicht zuletzt macht auch das blau-graue Design den Samsung Curved Monitor zu einem echten Blickfang in dem eigenen Gaming-Zimmer.

Unser Fazit

Bei dem Samsung C27RG5 handelt es sich um einen Curved Gaming Monitor, welcher durchaus das Potenzial besitzt, als aktuell bester Gaming Monitor bezeichnet zu werden.
Vor allem da es sich bei dem Monitor nicht um einen konventionellen, sondern um einen Curved Monitor handelt.

Denn obwohl sich aktuell sämtliche namhafte Hersteller mit der Entwicklung derartiger Curved Monitore beschäftigen, gibt es bislang nur wenige Geräte, welche auch für eingefleischte Spieler von Interesse sind. Und daher kann der Samsung C27RG5 zum aktuellen Zeitpunkt durchaus als bester Gaming Monitor auf dem Markt bezeichnet werden und das zu einem Preis von gerade einmal 350 Euro.

Denn dies ist für einen spiele tauglichen Curved Monitor in der heutigen Zeit ein äußerst attraktiver Preis, der auch keineswegs zu hoch angesetzt ist. Schließlich findet man im Handel bislang nur wenige vergleichbare Curved Monitore, welche dazu geeignet sind, um intensiv auf diesen zu spielen. Denn viel zu häufig lässt die Spielperformance auf einem Curved Monitor noch zu wünschen übrig, sodass ein Großteil der Spieler auch heute noch auf einen konventionellen Monitor vertraut. Und aus diesem Grund ist der Samsung Monitor ohne jeden Zweifel aktuell der beste Curved Gaming Monitor auf dem Markt.

 

Samsung ist nun offizieller Monitor-Sponsor der PUBG EU League 2019

The following two tabs change content below.

Benjamin Krause

Hi ich bin der Benjamin Krause, 28 Jahre alt und vom Beruf Online Marketing Manager. Ich selbst bin in der Gameingbranche seit ich 13 Jahre alt bin. Mich findet man auf diversen Online Marketing Messen, sowie natürlich auch auf der dreamhack und der Gamescom.
JETZT LIVE! SCHAU MAL REIN!
CURRENTLY OFFLINE