Das war die Gamescom 2019: Die Zahlen und Fakten

POSTED BY Benjamin Krause 03/09/2019 in Allgemeines
Post thumbnail

Weltweit waren Millionen Menschen begeistert, vor Ort feierten 373.000 Besucher die gamescom 2019. Die Hall of Games begeisterte die Besucher mit tollen Events und vielen Premieren.

Ticker zur gamescom 2019:
– Eröffnet wurde die Show mit der Opening Night Live. Das Eröffnungsevent wurde ein globaler Erfolg.
– Es kamen Besucher aus mehr als 100 Ländern nach Köln, insgesamt 373.000 Besucher, davon lediglich 31.300 Fachbesucher..
– Im Internet folgten sogar Millionen Besucher der beliebten Spielemesse.
– Die Besucher freuten sich über eine größere Fläche und tolle Angebote.

Als die gamescom am 20. August ihre Türen öffnete, konnte auf diesen Erfolg bis zu ihrem Ende am 24. August 2019 nur gehofft werden. Es kamen so viele Spielefans wie nie zu vor. Mit insgesamt 373.000 Besuchern wurde der Besucherrekord gebrochen. Darunter waren 31.300 Fachbesucher. Dass die Messe international anerkannt ist, zeigen Besucher aus über 100 Ländern. Dazu kam die Möglichkeit, die Neuigkeiten über das Internet zu verfolgen, was weltweit Millionen nutzten. Geoff Keighley ist Produzent und Moderater der internationalen Show: Opening Night Live. Mit dieser Show wurde die gamescom eröffnet. Die Show wurde live gestreamt. Der Stream wurde gleichzeitig von 500.000 Zuschauern verfolgt. Damit zieht die gamescom im Vergleich gleich und war genauso erfolgreich wie andere Top-Events aus dem Bereich des Gamings. Es dauerte nur ein paar Tage, bis die Videoinhalte zur gamescom die 100 Millionenmarke knackte. Diesen enormen Erfolg verdankt die Messe auch gamescom now, ihrer digitalen Plattform. Die Kölner Messehallen gaben ihr Bestes. Sie erhöhten die Ausstellungsflächen um acht Prozent auf 218.000 Quadratmetern. Das gab 1.153 Unternehmern Raum, ein Plus von zehn Prozent. Die Besucher profitierten von den Steigerungen in Form von einer Auswahl, die bisher ebenfalls nie da war. Auch die Aussteller belegen, dass die Kölner Spielemesse international anerkannt ist, denn 70 Prozent der Aussteller kamen nicht aus Deutschland. Die Gäste freuten sich nicht nur über mehr Game-Angebote, sondern auch über mehr Komfort. Neben dem Mehr an Flächen und Ausstellern, gab es ein besseres Catering-Angebot, welche die Besucher mit Freude zur Kenntnis nahmen und nutzten. Die Besucher konnten an den Publikumstagen an Turnieren verschiedener Anbieter teilnehmen und in der Event Arena eSport zu betreiben. Auch im Netz gab es weitere Premieren.

Die Geschäftsführung der Kölnmesse GmbH freut der Erfolg. Gerald Böse ist der Vorsitzende und er äußerte sich extrem positiv. Er lobt, dass die gamescom ihre erfolgreiche Geschichte weiterführt. Dabei hebt er hervor, dass die Erfolg sich mittlerweile auch auf das Internet erstreckt. Er lobt die Opening Night Live, welche ein Schritt ist, eine Neuheiten-Plattform zu etablieren und das sogar international. Der digitale Zugang, der viele internationale Fans anzog und eine digitale Community auslöste, ist ein hervorragender digitaler Auftakt für Böse. Er bezeichnet das Angebot auf der Messe und im Internet als gelungene Kombination. Es ist eine führende Kommunikationsplattform gelungen, die ein 360-Grad-Erlebnis-Event aus der gamescom gemacht. Der Geschäftsführer ist begeistert von den vielen Neuerungen und der Anzahl der erreichten Menschen.

Auch der game-Verband der deutschen Games-Branche ist begeistert von der internationalen Anerkennung. Das bringt ihr Geschäftsführer zum Ausdruck. Er ist begeistert, weil der Erfolg der Messer nie größer war als dieses Jahr, was man an der Eröffnungsshow deutlich sehen konnte. Durch das große Interesse im Internet wurde ein hervorragender Treffpunkt für Spielefans und eSportler geschaffen. Die gamescom hat ihren Ruf als größte Messe im Bereich der Spielemessen geschaffen. Viele Spieler konnten sich über die neusten Fakten im Bereich der Games informieren. Dabei wurden sogar Themen wie Inklusion in Angriff genommen.

So viel Neuheiten wie noch nie, auf der gamescom 2019

Die Messe begann mit einem brillanten Start in die Woche der Spieler. Es gab ein tolles Event zur Eröffnung, die Opening Night Live. Sie startete am 19. August 2019 um 20 Uhr. Man merkte dem Moderator und Produzent Geoff Keighley seine Begeisterung an. Vor Ort nahmen mehr als 1.500 Besucher an der Eröffnungsveranstaltung teil. Da die Show live ins Internet gestreamt wurde, hatten auf diese Weise nochmals mehr als 500.000 Zuschauer die Chance die Show zu verfolgen. Diese Show beinhaltete viele Highlights. So nutzten große Publisher die Chance, Neuigkeiten zu verkünden. Auch die Indie-Entwickler nutzten die Plattform für den Kontakt mit den Fans. Es gab Weltpremieren, welche die Zuschauer begeisterten. Alle, die die Show verfolgten, bekamen neue Trailer zu sehen. Viele internationale Game-Stars gehörten zum Programm des Events. Ein absoluter Höhepunkt der Opening Night Live war ein Auftritt von Hideo Kojima. Er gab seinen Fans Einblicke in Death Stranding.

Die Fans konnten den ersten Publikumstag nicht erwarten. Die Faszination für Computerspiele konnten die Fans in der neuen Event Arena ausleben. Hier wird täglich neues präsentiert. Beteiligt an den Präsentationen waren viele Unternehmen wie Gameloft, Riot Games oder ESL. Auch die Telekom war vertreten. Die eSportler konnten sich über interessante Turniere und eine große Auswahl an Spielen freuen. Natürlich gab es auch dieses Jahr Trendthemen bei der gamescom, beispielsweise Indies. Wer sich für Indies interessierte wurde in der Indie village fündig. Es gab hier mehr als 150 Spiele. Daran waren 140 Entwickler beteiligt, die aus 30 Ländern kamen. So konnten viele Fans vor Ort sich am Trendthema versuchen.

Wer es in diesem Jahr nicht geschafft hat, in den Genuss einer Eintrittskarte zu kommen, musste nicht traurig sein, denn man konnte die gamescom in vielen Livestreams im Internet verfolgen. Die größte Spielemesse erschuf dazu passend die größte Internetplattform mit gamescom now. Ein komplettes Team stand hinter der Internetplattform und sorgte dafür, dass die Besucher auch im Internet tolle Erlebnisse hatten. Hier konnten Internetbesucher Eindrücke aus der Event Arena gewinnen. Es gab interessante Interviews und viele weitere digitale Angebote. Spielefans durften sich über 28 Stundenn Live-Streaming freuen, die sie sich im Netz ansehen konnten.

Die Woche der gamescom 2019 bot viele Events und viele Konferenzen

Die erste Konferenz war die Entwicklerkonferenz devcom. Hier gab es ein großes Programm. Es wurden über 90 Reden gehalten. Unter den Rednern waren Cristian Pana von Ubisoft und Randy Varnell von Gearbox. Für die devcom erreichten bereits am 18. und 19. August das Messegelände. Am gamescom Montag wurde Networking betrieben. Es gab einen aktiven Austausch zwischen mehr als 700 Teilnehmern, die aus den Bereichen Medien, SPOBIS Gaming & Media, Sport und eSport. Am 21. August endete der gamescom Congress mit einem hervorragenden Ergebnis. Rund 900 Besucher haben sich den Kongress nicht nehmen lassen. Die Messe bewiess, dass die gamescom zurecht als Europas größte Think Tank rund um Digitalisierung und Spiele geht, denn 100 Redner zeigten das Potenzial auf, welches in Computerspielen steckt. Wie immer fand die gamescom 2019 ihren Abschluss in dem populären gamescom city Festival. Hier konnten nochmals rund 100.000 Besucher teilnehmen. Das Festival erstreckt sich auf den Neumarkt, den Hohenzollernring und den Rudolfplatz. Hier gab es leckeres Street Foot, Musik und Spiele.Auch nächstes Jahr findet wieder eine gamescom statt. Zur altbekannten Zeit ende Augsut, genauer von Dienstag, den 25. August bis Samstag, den 29. August 2020 in Köln.

Hier kommen noch interessante Zahlen zur gamescom 2019:
Eine beeindruckende Reichweite, es gab mehr als 100 Millionen Aufrufe bei den Videos zur gamescom. Die Zahl steigt auch nach Ende der gamescom weiter an.

 

Die Besucher vor Ort im Vergleich zum Vorjahr:
2019 besuchten 373.000 Gäste die gamescom, stolze 3.000 Besucher mehr als 2018.

 

Die Fachbesucher im Vergleich zum Vorjahr:
2019 waren es 31.300 Fachbesucher bei der gamescom, 100 Fachbesucher mehr als 2018.

 

Die Aussteller im Vergleich zum Vorjahr:
2019 waren es 1.153 Aussteller, davon 70 Prozent aus dem Ausland. Es waren 116 Aussteller mehr als 2018.

 

Die Fläche im Vergleich zum Vorjahr:
Die Gamescom war 218.000 Quadratmeter groß, 17.000 Quadratmeter größer als 2018.

 

Interessantes zur gamescom:
Die weltweit größte Messe im Bereich Computer- und Videospiele heißt gamescom. Sie ist zudem die größte Business-Plattform im Bereich Computer- und Videospiele in Europa. Vor Ort feiern jedes Jahr hunderttausende Besucher auf der ganzen Welt die Messe. Dazu kommen Millionen Fans aus der ganzen Welt, welche die Messe digital verfolgen können. Die Gameskultur spiegelt sich in vielen Events, wie die Entwicklerkonferenz devcom, der Entertainment area, dem gamescom congress, der Business area und dem gamescom City Festival. Wer als Fachbesucher die gamescom 2020 besuchen möchte, muss sich den 25. August 2020 frei halten. Private Messebesucher können einen Tag später anreisen. Veranstalter der gamescom sind die Kölnmesse und der game-Verband der deutschen Games-Branche e.V.Die Kölnmesse ist Spitzenreiter, wenn es um Messen mit dem Thema digitale Medien geht. Neben der gamescom, gibt es weitere wichtige Messen, wie die photokina, Intermot an the tire cologne oder die DMEXCO. Die Koelnmesse ist nicht auf Köln begrenzt. Sie veranstalten auch erfolgreich Messen in wichtigen Märkten, wie China, Thailand oder Singapur. Die Messen haben unterschiedliche Inhalte und verschiedene Schwerpunkte. Wer mag, kann sich eine Messe maßschneidern lassen. Somit ist den Messeveranstaltern ein nachhaltiges und internationales Business sicher.

Die Gamevention startet bald in Hamburg!

The following two tabs change content below.

Benjamin Krause

Hi ich bin der Benjamin Krause, 28 Jahre alt und vom Beruf Online Marketing Manager. Ich selbst bin in der Gameingbranche seit ich 13 Jahre alt bin. Mich findet man auf diversen Online Marketing Messen, sowie natürlich auch auf der dreamhack und der Gamescom.
JETZT LIVE! SCHAU MAL REIN!
CURRENTLY OFFLINE